Betriebliches Gesundheitsmanagement

 

Sehr geehrte Geschäftsführung, liebe Mitarbeiter!

 

Die Entwicklung der Gesundheitsausgaben in Deutschland ist alarmierend. Der Anstieg hat sich im Vergleich zu den Vorjahren nahezu verdoppelt. Obwohl der größte Teil über die gesetzlichen Krankenkassen umverteilt wird, trifft die Kostenentwicklung auch Unternehmen und Privatpersonen.

 

Bei allen bisherigen Überlegungen wurde die betriebliche Gesundheitsvorsorge nachrangig behandelt, obwohl diese ein geeigneter Weg ist, hohe Krankheitskosten frühzeitig zu senken. Diese Erkenntnis setzt sich jedoch zunehmend durch, allerdings sind vorsorgende Maßnahmen im deutschen Gesundheitssystem bisher nur unzureichend gesetzlich verankert.

 

Erschwerend kommt hinzu, dass vielen Betrieben, vom Kleinbetrieb bis zum großen Konzern, noch häufig das notwendige Know-how zur Umsetzung betrieblicher Gesundheitsvorsorge fehlt.

 

BGM 3Gerade für den Ausbau der betrieblichen Prävention gibt es jedoch sehr gute Gründe!

Wir möchten Sie als Arbeitgeber an unseren Ideen und Möglichkeiten teilhaben lassen. Unser regionales Kooperationsnetzwerk für gesunde und leistungsfähige Betriebe wird auch Ihrem Betrieb einen Wettbewerbsvorteil verschaffen!

 

Viele Unternehmen stehen aufgrund der Bevölkerungsentwicklung jetzt schon vor grundlegenden Problemen:

  • suche nach qualifizierten Arbeitnehmern

  • ein heiß umkämpfter Talentmarkt im Nachwuchsbereich

  • Zunahme von psychischen Erkrankungen, z.B. Burn out

  • alternde Arbeitnehmer, dadurch auch

  • steigende Krankheitskosten

 

"Viele Unternehmen messen nur den Krankenstand bzw. Arbeitsunfähigkeitstage in ihrem Unternehmen. Das ist irreführend – vor allem da Präsentismus das weitaus wichtigere Phänomen ist." Zitat Dr. C. Feldhaus, leitender Werksarzt, RWE AG

 

Für uns Fachleute im betrieblichen Gesundheitsmanagement steht der Mensch im Mittelpunkt. Mit diesem Motto tragen wir unsere Kompetenz nach außen.Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter können durch eine gezielte Gesundheitsförderung nachhaltig verbessert werden. Gesundheitsbewußte und vitale Mitarbeiter können einzeln und im Team langfristig mehr leisten.

 

Besonders in Zeiten leerer Kassen bedarf es einer genauen Überlegung, welchen finanziellen Einsatz das Unternehmen vornimmt und welcher Gegenwert zu erwarten ist. Jedoch erkannte schon Voltaire im 18. Jahrhundert:

„In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu verdienen. In der zweiten Hälfte unseres Lebens opfern wir das Geld, um unsere Gesundheit wieder herzustellen."

 

Ein Tag der Gesundheit in Ihrem Betrieb?BGM 2

In einigen Unternehmen wurde von uns bereits ein „Tag der Gesundheit" initiiert. Die Vorteile sind vielschichtig. So werden Ihre Mitarbeiter zum Thema Gesundheit positiv beeinflusst und entwickeln ein höheres Interesse zu dieser Thematik. Wir möchten Ihnen und Ihren Mitarbeitern noch mehr bieten:

  • Präventionskurse in Ihrem Unternehmen oder bei einem qualifizierten Gesundheitsanbieter

  • Leistungsdiagnostik, Gesundheitschecks, Anamnese

  • Beratungsleistungen bezüglich Gesundheitsschutz und Ergonomie am Arbeitsplatz

  • Spezielle Rehabilitationskurse für Langzeitkranke mit Einschränkung des Bewegungsapparates

  • Zusammenarbeit mit Krankenkassen, Ärzten (Betriebsarzt) und anderen Unternehmen

 

Wir glauben, dass Sie Interesse haben, mehr über die betriebliche Gesundheitsvorsorge zu erfahren und freuen uns über ein persönliches Gespräch!

 

Christian Dankbar, Dipl.-Sportlehrer, Inhaber vitamin D.